SPD Sulzbach-Rosenberg

Termine aktuell

Alle Termine öffnen.

23.06.2022, 18:00 Uhr - 27.06.2022, 00:00 Uhr Rote Meile am Altstadtfest

06.08.2022, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD-Ferienprogramm: Minigolf für Kinder in Breitenbrunn

Alle Termine

 

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite:

 

Stadt Sulzbach-Rosenberg

 

Viele neue Geräte für Spielplatz in der Blumenau geplant

Kommunalpolitik

Die SPD hat sich die Pläne zeigen lassen (v. li.): B. Moser, H. Deichler, J. Bender, Th. Steiner, 3.BGM H.Geismann

Einer der größten Spielplätze in Sulzbach-Rosenberg soll umgestaltet werden und viele neue Spielgeräte bekommen. Die SPD-Fraktion machte sich ein Bild davon. Der Spielplatz in der Blumenau wird mit zeitgemäßen Spielgeräten neu gestaltet. Christine Schaller-Kokesch vom Bauamt stellte der SPD-Fraktion nun die Pläne vor, die das Ergebnis enger Zusammenarbeit mit den interessierten Anwohnern, den Familien Pirner, Blüchl und Deichler und den Vorschlägen aus der SPD-Fraktion darstellen.

 

Die Tischtennisplatte aus Waschbeton sowie die maroden Schaukelgerüste sind im neuen Plan nicht mehr vorhanden.

An deren Stelle ist eine Kletterpyramide mit Seilbespannung vorgesehen. Als Zubehör ist eine Rutsche angedacht, die von einer Plattform in 3,5 Metern Höhe über eine Länge von 8 Metern zum Boden führt. Der Hersteller smb bietet dafür sehr viel Zubehör an. Die endgültige Entscheidung über die genaue Ausstattung wird der Stadtrat demnächst fällen.

Auch der Bolzplatz soll im Zuge der Maßnahme überarbeitet werden. Die Fläche soll egalisiert und neu angesät werden. Die Bäume im Spielplatz-bereich sind vorbehaltlich einer Prüfung durch die Stadtgärtnerei erhaltens-wert. Sie sollen weiterhin als Schattenspender dienen. Nur der einzelne Wildwuchs einer Birke soll entfernt werden. Sie fällt auch nicht unter die Baumschutzverordnung.

Viele Bewegungsmöglichkeiten verspricht ein Bodentrampolin.

Die Sprungfläche von rund 3 Quadratmetern Fläche und Umfeld haben das gleiche Niveau. Der umliegende Rasen wird als Fallschutz dienen. Hierbei ist zudem die Option angedacht, das Bodentrampolin um ein Element zu erweitern.

Für den Kleinkinderbereich sind ein kleines Spielhaus, eine Doppelschaukel mit Kleinkindersitz, eine sogenannte Gruppenwippe und eine Minispielanlage eingeplant.

Die 3- bis 5-jährigen werden sich über eine Kletterkombination mit Rutsche freuen können. Die alten Spielgeräte aus den 60er-Jahren werden entfernt. Dabei tauchte die Frage auf, ob die Wippe denn nicht an anderer Stelle wieder aufgebaut werden könne. Den Belastungstest führte die Fraktion gleich vor Ort aus.

Insgesamt umfasst das Budget für die Spielgeräte rund 95.000 Euro. Schaller-Kokesch merkte dazu an, dass vom Hersteller für den Sommer eine Preisanhebung angekündigt sei. Der Beschlussvorschlag für den Kauf der Geräte sollte dem Stadtrat bereits in der nächsten Sitzung vorliegen. Für den kompletten Aus- und Aufbau des Platzes sind in der Kalkulation rund 60.000 Euro avisiert.

Wegen der derzeit exorbitanten Preissteigerungen im Baugewerbe handle es sich bei dieser Summe aber um eine variable Größe. Den Baubeginn hat die Architektin Christine Schaller-Kokesch für das Frühjahr 2023 eingeplant. Mit dem Abschluss der Arbeiten ist abhängig von der Wetterlage im Sommer oder Herbst 2023 zu rechnen.

Hermann Deichler definierte zum Abschluss des Vor-Ort-Termins das Bauvorhaben so: „Die Kinder aus Sulzbach-Rosenberg und der näheren Umgebung bekommen dann auf einem der größten Spielplätze der Herzogstadt ein attraktives Freizeitgelände und ein neues Ziel für das so beliebte Spielplatz-Hopping."