SPD Sulzbach-Rosenberg

Termine aktuell

Alle Termine öffnen.

09.11.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht in der Synagoge

29.11.2020, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr SPD-Mitgliederversammlung mit Jubilarehrung

Alle Termine

 

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite:

 

Stadt Sulzbach-Rosenberg

 

Jubilarehrung beim SPD-Ortsverein Sulzbach-Rosenberg

Kommunalpolitik

Die Jubilare des SPD-Ortsvereins Sulzbach-Rosenberg mit den Ehrengästen und politischen Funktionsträgern.

Alle Jahre wieder ehrt der SPD-Ortsverein Sulzbach-Rosenberg seine Jubilare. Heuer waren es insgesamt 18. Neun Sozialdemokraten wurden für 25 Jahre Zugehörigkeit geehrt, drei für 40 und sechs für 50.

Ortsvereinsvorsitzende Bettina Moser machte in ihrer Ansprache deutlich, dass sich die Partei im Moment in einer schwierigen Phase befindet, aber mit den designierten Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjahns von den Mitgliedern eine gute Wahl getroffen wurde.

"Ich freue mich, dass so viele Jubilare unserer Einladung gefolgt sind", sagte Moser. Und an die Jubilare gerichtet: "Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft."

Alle Jubilare und Mitglieder hätten schon immer Mut gezeigt, zur SPD zu gehören; ob es in der Zeit war, wo Mitglieder der Partei verfolgt wurden, oder jetzt. Die Mitgliederversammlung wurde mit einem besinnlichen Teil begonnen, der mit Geigenmusik, gespielt von Anja Pilhofer und Philipp Rösel, begleitet wurde.

Danach zeigte Bürgermeister Michael Göth in seinem Grußwort auf, was durch die "starke Fraktion der SPD" im Stadtrat im vergangenen Jahr alles erreicht wurde und was noch ansteht.

Der Landratskandidat der SPD, Michael Rischke, war beeindruckt davon, wie viele Jubilare der Ortsverein hat.

Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, Achim Bender, verwies in seiner Ansprache an die Jubilare auf ein Wort von Bertold Brecht: "Die Schwachen kämpfen nicht. Die Starken kämpfen vielleicht eine Stunde. Die noch stärker sind, kämpfen viele Jahre. Aber die Stärksten kämpfen ein Leben lang und die sind unentbehrlich."

Des Weiteren zog er Bilanz, was in der Stadt und auf der Welt alles passierte, als die Jubilare in die SPD eingetreten sind. Er erinnerte daran, dass die SPD durch eine historische Tat von Ferdinand Lasalle am 23. Mai 1863 in Leipzig durch die Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins hervorgegangen ist und kurz darauf gegründet wurde.

Schon ab November 1918 gab es den Ortsverein Sulzbach-Rosenberg. Die Jubilare seien seiner Meinung nach alle überzeugte Genossen, "weil sie heute sonst nicht geehrt werden könnten". Bender wies auch darauf hin, dass in Deutschland, in der sich die Hoffnung und die Sehnsucht der Menschen nach Freiheit, Frieden, Menschenwürde, Gerechtigkeit und Solidarität manifestiert haben, dies in keiner anderen Partei so umgesetzt wird wie in der SPD.

Er forderte alle anwesenden Mitglieder des Ortsvereins auf, dabei mitzuhelfen politische Fehler, die in der Vergangenheit gemacht wurden, aufzuarbeiten und durch gemeinsame Arbeit in die politische Diskussion zu bringen.

Ehrungen bei der SPD:

Jubilare

25 Jahre:

Karl-Heinz Ertel, Matthias Lehnerer, Georg Makitta, Manfred Nagel, Matthias Ruoff, Christine Ruoff, Georg Seitz, Ingrid Stössel, Heiko Übler.

40 Jahre:

Reinhold Brandl, Hermann Deichler Sen., Roderich Stössel.

50 Jahre:

Elisabeth Bublitz, Hans Frieser, Leonhard Gebhardt, Manfred Geismann, Heidi Kernl, Adolf Schatz.